Pinterest • The world’s catalogue of ideas

Explore Netsuke Okame, Netsuke Inro Ojime and more!

NETSUKE. OKAME BEIM KAUF VON PHALLUS-PILZEN. MARINES ELFENBEIN. SIGN.: SHOUNSAI. Spätes 18. Jh. Die Göttin in langem Gewand - wie ein Daruma - mit zukin-Haube, neben ihr kniet ein Pilz-Verkäufer, der seine Wahre aus einem Henkelkorb anbietet, deren Form ihre erotische Phantasie beflügelt. Sehr fein geschnitzt und graviert mit leicht akzentuierten Details. H.3,8cm. Zustand A.

NETSUKE. OKAME MIT TENGU-MASKE IN TUCH. ELFENBEIN. SIGN.: KÔGYOKU. Spätes 19. Jh. Die Göttin hockt in einem weiten, langärmeligen, mit Chrysanthemen-Blüten geschmückten Gewand hinter der teils mit einem Tuch bedeckten Maske, deren lange Nase sie mit der Rechten umfasst, dabei ihr angeblich schämiges Grinsen hinter ihrem Ärmel verbergend. Hellbräunliche Verfärbungen. Keiner der unter LA S. 638f. erwähnten Künstler. B.4,4cm. Zustand A/B.

NETSUKE. OKAME KNIEEND MIT TENGU-MASKE. ELFENBEIN. 2. H. 19. Jh. Die Göttin hockt in weitärmeligem Festtags-Kimono und umfasst mit der Rechten die lange Nase der Maske, während sie in falscher Scham ihre linke Hand verborgen unter dem Ärmel vor den Mund hält. Schöne, gold-gelbe Gebrauchspatina. H.4,1cm. Zustand A.